Es ist schön auf der Welt zu sein

Der Beauceron

Der Beauceron – Ein selbstbewusster Franzose

Der erste Rassenstandard wurde 1889 angelegt.

Der Beauceron hat die FCI-Standardnummer 44 und gehört der Gruppe 1, Hüte- und Treibhunde, sowie der Sektion 1, Schäferhunde, an. Dabei hat er eine Widerristhöhe von 61 bis 70 cm sowie ein Gewicht von 30 bis maximal 50 Kilogramm. Seine normale Lebenserwartung liegt bei 10 bis 13 Jahren; man hat aber auch schon von vielen älteren Hunden dieser Hunderasse gehört.

Das Fell des Beaucerons ist kurz, dick und kräftig sowie fest anliegend mit einer feinen, kurzen, grauen Unterwolle. Dabei hat es die Farben Schwarz mit lohfarbenen Abzeichen, Grau gefleckt (Harlekin) oder aber Blau gefleckt mit lohfarbenen Abzeichen. Dieser als groß zu bezeichnende Hund ist vom Körperbau her stämmig und dennoch schlank.

Seine Ohren sind „halbstehend“ oder auch hängend, keinesfalls dürfen sie am Kopf anliegen. Der Name Bas-Rouge – Rotstrumpf – rührt von der charakteristischen Pfotenfarbe her. Typisches Merkmal des Beaucerons ist die doppelte Afterkralle.
Der Beauceron ist ein sehr selbstbewusster, dominanter aber auch anpassungsfähiger, mutiger sowie












































































































eigenständiger Hund, der Aufgaben sowie viel Beschäftigung braucht. Seinem „Rudelführer“ gegenüber is
t er treu ergeben. Fremden gegenüber verhält er sich jedoch eher misstrauisch.
Mehr informationen finden sie unter:
www.cfh-net.de

Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden